Optimiere Deine WordPress-Website mit Yoast SEO und SEO Press

Yoast SEO: Ein umfassendes SEO-Plugin fĂŒr WordPress

Yoast SEO ist eines der bekanntesten und am hĂ€ufigsten verwendeten SEO-Plugins fĂŒr WordPress. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen, die Dir helfen, Deine Website fĂŒr Suchmaschinen zu optimieren und Deine Online-PrĂ€senz zu verbessern.

Die Hauptfunktionen von Yoast SEO

Yoast SEO bietet eine Vielzahl von Funktionen, die Dir helfen, Deine Website fĂŒr Suchmaschinen zu optimieren. Dazu gehören:

  • Titel- und Metabeschreibungstemplates fĂŒr Branding und konsistente Snippets in den Suchergebnissen.
  • Eine State-of-the-Art-Schemaimplementierung hilft Suchmaschinen, Deine Website zu verstehen und zu verbessern.
  • Die fortschrittlichste XML-Sitemaps-FunktionalitĂ€t auf Knopfdruck.
  • VollstĂ€ndige Kontrolle ĂŒber die Breadcrumbs Deiner Website: Du kannst die Breadcrumb-Route und den Anker-Text fĂŒr jede Seite festlegen.

Updates in den letzten Monaten

Yoast SEO hat in den letzten Monaten mehrere Updates erhalten, die neue Funktionen und Verbesserungen beinhalten. Hier sind einige der bemerkenswertesten:

  • Yoast SEO 17.0: Dieses Update brachte eine verbesserte Integration mit Elementor, einem der beliebtesten WordPress-Seitenersteller.
  • Yoast SEO 16.8: Dieses Update fĂŒhrte eine verbesserte Keyword-Erkennung in mehreren Sprachen ein, darunter Deutsch, Englisch, NiederlĂ€ndisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch.
  • Yoast SEO 16.7: Dieses Update verbesserte die Benutzerfreundlichkeit und ZugĂ€nglichkeit des Plugins.

SEO Press: Eine leistungsstarke Alternative zu Yoast SEO

SEO Press ist ein weiteres bemerkenswertes SEO-Plugin fĂŒr WordPress, das sich durch seine umfangreichen Funktionen und benutzerfreundliche OberflĂ€che auszeichnet. Es bietet viele der gleichen Funktionen wie Yoast SEO, hat aber auch einige einzigartige Vorteile.

Warum SEO Press wÀhlen?

Laut der offiziellen Website von SEO Press gibt es sieben HauptgrĂŒnde, warum Du Dich fĂŒr dieses Plugin entscheiden solltest:

  1. Die gleichen Funktionen und mehr: SEO Press behÀlt viele der gleichen Funktionen bei, die Du bei Yoast SEO kennst und liebst, bietet aber auch mehr. Dazu gehören Titel und Metadaten, XML-Sitemaps, Meta-Robots, Open Graph/Twitter-Karten, Google Local Business, Google Knowledge Graph und eine Inhaltsanalyse mit unbegrenzten Keywords.
  2. Kostenlose Importierung Deiner Yoast-Metadaten: Du musst nicht von vorne anfangen. SEO Press importiert Deine Beitrags- und Begriffsmetadaten mit einem Klick.
  3. Keine Anzeigen. Keine FußabdrĂŒcke: Selbst in der kostenlosen Version gibt es keine Werbung und keine Datenverfolgung fĂŒr die volle Einhaltung der DSGVO.
  4. Sparen Sie Geld: Eine Webagentur mit 25 Websites kann ĂŒber 5.400 € pro Jahr sparen. Die Lizenz von SEO Press fĂŒr 49 € gilt fĂŒr unbegrenzt viele Websites.
  5. Maximiere Deine ProduktivitÀt: Mit der exklusiven universellen SEO-Metabox von SEO Press kannst Du Deine SEO-Metadaten direkt aus der BenutzeroberflÀche Deines bevorzugten Page Builders oder Editors bearbeiten.
  6. Kostenlose SEO-E-Books und exklusive Angebote: Mit dem Kauf von SEO Press PRO, Insights oder dem Bundle erhÀltst Du Rabatte auf WordPress-Produkte wie WP-Rocket, Weglot, AcyMailing, Admin Columns PRO und mehr!
  7. Neue Funktionen jeden Monat: Das Web entwickelt sich stÀndig weiter, genau wie dieses Plugin. Dein Feedback trÀgt stark zu seiner Verbesserung bei.

Aktuelle Updates von SEO Press

Auf der Produktneuigkeiten-Seite von SEO Press findest Du eine Liste der neuesten Updates und Verbesserungen des Plugins. Einige der bemerkenswertesten Updates sind:

  • Google Search Console Widgets, OpenAI #5, Funktionen fĂŒr Entwickler – SEOPress 6.8
  • Neues Design (erste Iteration), Inhaltsverzeichnis fĂŒr den Block-Editor – SEOPress 6.7
  • Google Search Console #3, OpenAI #4, UX und Leistungsverbesserungen – SEOPress 6.6
  • 2 neue Standorte – SEOPress Insights 1.9
  • OpenAI-Integration #3 Iteration, Multidomain-XML-Sitemaps mit WPML und mehr – SEOPress 6.5

Fazit

SEO Press ist eine starke Alternative zu Yoast SEO, die sowohl fĂŒr AnfĂ€nger als auch fĂŒr erfahrene SEO-Experten geeignet ist. Mit seiner umfangreichen Liste von Funktionen, benutzerfreundlichen OberflĂ€che und regelmĂ€ĂŸigen Updates ist es eine Überlegung wert, wenn Du nach einem SEO-Plugin fĂŒr Deine WordPress-Website suchst.

Yoast SEO Shortcode umwandeln in SEO Press Shortcode

function combine_shortcodes() {
    // Wenn der neue Shortcode existiert
    if (shortcode_exists('seopress_breadcrumbs')) {
        // Definieren Sie den alten Shortcode neu, um die Ausgabe des neuen Shortcodes zurĂŒckzugeben
        add_shortcode('wpseo_breadcrumb', function() {
            // Rufen Sie den neuen Shortcode auf und geben Sie dessen Ausgabe zurĂŒck
            return do_shortcode('');
        });
    }
}
add_action('init', 'combine_shortcodes');

Wenn Du viele Stellen hast, dann lohnt sich das Ersetzen mit z.B. Search&Replace:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von wordpress.org zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von wordpress.org zu laden.

Inhalt laden

FĂŒge den folgenden Code in die functions.php-Datei deines Child Themes ein:

function display_username_in_top_header() {
    if (is_user_logged_in()) {
        $current_user = wp_get_current_user();
        $username = $current_user->display_name;

        echo '<script>
                document.addEventListener("DOMContentLoaded", function() {
                  var usernameElement = document.createElement("div");
                  usernameElement.classList.add("et-username-display");
                  usernameElement.innerHTML = "Hallo, ' . esc_js($username) . '";

                  var headerContainer = document.querySelector(".et_header_style_slide #et-top-navigation nav");
                  if (headerContainer) {
                    headerContainer.appendChild(usernameElement);
                  }
                });
              </script>';
    }
}
add_action('wp_footer', 'display_username_in_top_header');

Wir haben den Hook wp_footer verwendet, um sicherzustellen, dass das Script am Ende der Seite eingefĂŒgt wird. Das obige Script erstellt ein neues HTML-Element, fĂŒgt den Benutzernamen hinzu und hĂ€ngt dieses Element an das NavigationsmenĂŒ an. Du kannst den CSS-Selektor im querySelector anpassen, um den Benutzernamen an einer anderen Stelle im Top Header anzuzeigen.

Stelle sicher, dass der folgende CSS-Code in der style.css-Datei deines Child Themes vorhanden ist, um den Benutzernamen im Top Header zu stylen:

.et-username-display {
  display: inline-block;
  padding: 0 10px;
  line-height: 80px;
  font-size: 14px;
  color: #fff;
}

Die obige Lösung sollte den Benutzernamen an der gewĂŒnschten Stelle im Top Header anzeigen. Du kannst den CSS-Code und den CSS-Selektor im JavaScript-Code weiter anpassen, um das Erscheinungsbild und die Platzierung des Benutzernamens zu optimieren.

Um einen Hinweis auf der Seite mit den Zahlungsmöglichkeiten in WooCommerce hinzuzufĂŒgen, musst du eine kleine CodeĂ€nderung vornehmen. Hier sind die Schritte, die du befolgen kannst:

  • Gehe zu deinem WordPress-Dashboard und klicke auf “Design” > “Theme-Editor”.
  • WĂ€hle dein aktives Theme aus der Liste der verfĂŒgbaren Themes aus.
  • Klicke auf “functions.php” in der Seitenleiste.
  • Scrolle bis zum Ende der Datei und fĂŒge den folgenden Code hinzu:
add_action( 'woocommerce_review_order_before_payment', 'add_payment_notice' );

function add_payment_notice() {
   echo '<div class="ccore-error-box"><p>Bitte beachten Sie, dass Zahlungen per Überweisung erst nach Eingang des Betrags auf unserem Konto bearbeitet werden.</p></div>';
}
  • Speichere die Änderungen.

Dieser Code fĂŒgt einen Hinweis auf der Seite mit den Zahlungsmöglichkeiten hinzu, der besagt, dass Überweisungen erst nach Eingang des Betrags auf deinem Konto bearbeitet werden. Du kannst den Text an deine BedĂŒrfnisse anpassen, indem du den Text zwischen den <p>-Tags Ă€nderst.

Bitte beachte, dass Änderungen am Code direkt am Theme vorgenommen werden. Bei Aktualisierungen des Themes können diese Änderungen verloren gehen. Es ist daher ratsam, eine Sicherungskopie des Codes zu erstellen oder ein Child-Theme zu verwenden, um Anpassungen an deiner Website vorzunehmen.

Style in DIVI

Hier ist der CSS-Code, der eine Fehlerbox mit rotem Hintergrund, weißer Schrift und einem Ausrufezeichen als Divi-Icon links davon erstellt:

.ccore-error-box {
  background-color: #ff5c5c;
  color: #fff;
  padding: 20px;
  position: relative;
  display: flex;
  align-items: center;
}

.ccore-error-box::before {
  content: '\e937';
  font-family: 'ETmodules';
  font-size: 24px;
  margin-right: 10px;
  color: #fff;
}

Hier verwende ich das Pseudo-Element ::before, um das Divi-Icon an der linken Seite der Fehlerbox zu platzieren. Der Unicode-Wert \e937 ist das Codepoint fĂŒr das Divi-Icon ‘et-alert’, das als Ausrufezeichen dargestellt wird. Die Schriftart ‘ETmodules’ wird benötigt, um das Divi-Icon korrekt anzuzeigen.

Du kannst diese CSS-Regeln in die CSS-Datei deines Child-Themes oder in das benutzerdefinierte CSS-Feld in den Theme-Optionen einfĂŒgen, um den Stil fĂŒr alle Elemente mit der Klasse .ccore-error-box anzuwenden.